Wir haben begonnen, eigene Lärmmessungen durchzuführen. Der verwendete Schallsensor lässt sich mangels Dokumentation des Treibers nicht für aussagekräftige Langzeitmessungen einsetzen und ermöglicht aufgrund von Speicher und Batteriekapazität nur Messreihen über wenige Tage. Aus aktuellem Anlass haben wir damit die Auswirkungen der Vollsperrung der B426 untersucht. Dazu wurden Durchschnittswerte im 5-10s Abstand aufgezeichnet. Es ist ein erheblicher Anstieg des Lärms nach Wiedereröffnung der Straße zu erkennen:

Im letzten Diagramm bedeutet ein Spitzenwert von z.B. 80dBa, dass im fraglichen Zeitraum der höchste 5s-Durchschnittswert 80dBa betrug. Mit schnelleren Samplingraten sind noch einmal deutlich höhere Spitzenwerte zu erwarten.